Inhaltsbereich

Unterstützung des historischen Stadtbades

Unser Dornröschen animierte zum Spenden für die Stichkappenfenster der Frauenhalle.

Eröffnet 1916 nach den Plänen von Halles Stadtbaurat Wilhelm Jost, ist das Stadtbad auch heute noch ein Ort für fröhliche Kinder und begeisterte Schwimmer.  Damit dies weiter so bleibt, setzen sich die Stadtwerke Halle und die Bäder Halle GmbH zusammen mit dem Förderverein Zukunft Stadtbad Halle e. V. für den Erhalt des halleschen Stadtbades ein. So konnten wir 50.098 Euro für die Erneuerung der Stichkappenfenster in der Frauenhalle sammeln.

15.889 Euro von den insgesamt 50.089 Euro wurden mit Hilfe einer märchenhaften Crowdfunding-Kampagne der Stadtwerke Halle und der Bäder Halle GmbH erzielt. Animiert von Dornröschen bestand von Dezember 2016 bis Februar 2017 die Möglichkeit, online zu spenden. Für finanzielle Beträge zwischen fünf und 1.800 Euro gab es zwölf Dankeschöns zur Auswahl, darunter ein professionelles Fotoshooting im historischen Stadtbad und ein Sektfrühstück auf dem Dach.

Weitere 34.209 Euro sammelten wir im Rahmen einer einjährigen Spendenaktion, bei der Hallenser in acht Spendenboxen ihre Spende einwerfen konnten. Hinter jeder Box stand ein bekanntes Gesicht als Botschafter der Aktion: Paul Biedermann, Britta Steffen, Dr. Judith Marquardt, Kathleen Hirschnitz, Matthias Lux, Annette Waldenburger, Ingo Michalak und Dr. Michael Schädlich.


Adresse
Schimmelstraße 1
06108 Halle (Saale)


Zurück zur Übersicht