Auf dem Panoramabild befindet sich ein Stapel mit Zeitungen.

Inhaltsbereich

Pressemitteilungen


STADTBAHN Halle/Merseburger Straße: Wochenendsperrung

Bagger steht im Baufeld in der Merseburger Straße vor einer HAVAG Straßenbahn
Die Merseburger Straße wird in Stufe 2 des Programms STADTBAHN Halle auf der Linie 5 zwischen Ammendorf und Kröllwitz für eine zukunftsfähige, schnellere Stadtbahnlinie in drei Teilabschnitten ausgebaut. (Foto: Stadtwerke Halle)

Halle (Saale), 29. November 2022 – Vor der planmäßigen Inbetriebnahme eines neuen Gleisabschnittes auf der STADTBAHN-Baustelle Merseburger Straße, wird ab Freitagabend, 2. Dezember 2022, der Straßenbahnverkehr im nördlichen Bauabschnitt für ein Wochenende unterbrochen, um die neuen Gleise anzuschließen. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet. Ab frühen Montagmorgen, 5. Dezember 2022, wird das neue Westgleis in Betrieb genommen. Bauherr der STADTBAHN-Baustelle ist die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe.

Wochenendsperrung vom 2. bis 5. Dezember 2022

Im Rahmen des Programmes STADTBAHN Halle in der Merseburger Straße wird ab Montagmorgen, 5. Dezember 2022 das neugebaute Straßenbahngleis auf der westlichen Straßenseite in Betrieb genommen.

Zu dessen Anschluss an die vorhandenen Straßenbahngleisanlagen ist am Freitag, 2. Dezember 2022, ab 18 Uhr eine Unterbrechung des Straßenbahnverkehrs zwischen den Haltestellen Damaschkestraße und Riebeckplatz bis zum Betriebsbeginn am Montag, 5. Oktober 2022, erforderlich.

Zeitgleich erfolgt im Zusammenhang mit dem Neubau des EDEKA-Marktes in Beesen/Wilhelm-von-Klewitz-Straße die Herrichtung der Gleisüberfahrt. Hierzu wird im selben Zeitraum der Straßenbahnverkehr zwischen Südstadt und Beesen in beiden Richtungen gesperrt.

Fahrplan vom 2. Dezember, 18 Uhr, bis 5. Dezember 2022

Die Straßenbahnlinie 2 fährt verkürzt nur bis zur Haltestelle Hauptbahnhof. Der Anschluss zum BUS SEV 2 als Schienenersatzverkehr erfolgt am Hauptbahnhof. Fahrgäste nutzen bitte zur Weiterfahrt in Richtung Damaschkestraße, Südstadt und Beesen ab Hauptbahnhof/ZOB, Steig R1 den BUS SEV 2. Die erste verkürzte Fahrt am Freitag, 2. Dezember 2022, ist ab Soltauer Straße um 17.30 Uhr.

Die Straßenbahnlinie 3 fährt verkürzt nur bis zur Haltestelle Südstadt, Veszpremer Straße. Der Anschluss zum BUS SEV 2 als Schienenersatzverkehr erfolgt an der Haltestelle Südstadt, Paul-Suhr-Straße. Die erste verkürzte Fahrt am Freitag, 2. Dezember 2022, ist ab Trotha um 17.04 Uhr. 

Die Straßenbahnlinie 5 wird umgeleitet und fährt ab Riebeckplatz bzw. Damaschkestraße über Am Leipziger Turm, Rannischer Platz und Vogelweide. Fahrgäste nutzen bitte zur Weiterfahrt in Richtung Pfännerhöhe, Heinrich-Schütz-Straße, Lutherstraße und BG Klinikum Bergmannstrost den BUS SEV 2 ab Hauptbahnhof/ZOB, Steig R1, am Riebeckplatz (am ehem. Maritim) oder Damaschkestraße, Steig D. Die erste umgeleitete Fahrt am Freitag, 2. Dezember 2022, ist ab Kröllwitz um 17.26 Uhr.

Die Straßenbahnlinie 16 fährt verkürzt nur bis zur Haltestelle Südstadt, Veszpremer Straße. Fahrgäste nutzen bitte als Ersatz in Richtung Beesen den BUS SEV 2 ab Südstadt, Paul-Suhr-Straße, Steig I.

Der BUS SEV 2 fährt als Schienenersatzverkehr gebündelt für die Straßenbahnlinien 2, 3, 5 & 16 zwischen Hauptbahnhof/ZOB – Damaschkestraße – Vogelweide – Südstadt, Paul-Suhr-Straße – S-Bf. Silberhöhe – Genthiner Straße – Ellernstraße - Beesen. Es werden alle auf der Fahrtroute befindlichen Haltestellen in Randlage bedient. Zusätzlich bedient der Schienenersatzverkehr die Haltestelle Riebeckplatz (am ehem. Maritim) in Richtung Damaschkestraße. 

Es wird eine Ersatzhaltestelle BG Klinikum Bergmannstrost Halle in Richtung Hauptbahnhof eingerichtet. Diese befindet sich in der Roßbachstraße Höhe Hausnummer 23. Die erste Fahrt am Freitag, 2. Dezember 2022, ab Hauptbahnhof/ZOB in Richtung Beesen findet um 17.59 Uhr statt. Die erste Fahrt am Freitag, 2. Dezember 2022, ab Beesen in Richtung Hauptbahnhof findet um 17.41 Uhr statt. 

Haltestellen: Die Straßenbahnhaltestellen Freyburger Straße, S-Bf. Silberhöhe, Gustav-Staude-Straße, Anhalter Platz, Brühlstraße und Beesen können im Sperrzeitraum nicht bedient werden.

Nördliches Baufeld wird erweitert (Pressemitteilung vom 28. November 2022)

Im Bauabschnitt nördlich der Kreuzung Damaschkestraße/Merseburger Straße im Rahmen des Programms STADTBAHN Halle der HAVAG musste in Vorbereitung auf den Beginn des Baus des neuen Westgleises, im Vorfeld zum Straßenbau, die bestehende stadtwärtige Vollsperrung der Merseburger Straße am Montag, 28. November 2022, erweitert werden.

Seit diesem Zeitpunkt ist die Merseburger Straße für den Kraftfahrzeugverkehr zwischen der Lauchstädter Straße und der Damaschkestraße auch stadtauswärts gesperrt.

Der durchgängige Fußgänger- und Radverkehr erfolgt weiterhin auf der Westseite der Merseburger Straße und bleibt damit unverändert.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Einschränkungen und erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten.

Informationen

Diese Information wird auf der Internetseite der HAVAG unter Verkehrsmeldungen kommuniziert sowie in der „Mobile M.app“, der interaktiven Stadtkarte in der App „Mein HALLE“, und in der App MOOVME. Auskünfte geben auch die Mitarbeitenden der HAVAG-Service-Hotline unter (0345) 5 81 - 56 66.

Informationen zum Programm STADTBAHN Halle finden sich unter: www.havag.com/Stadtbahn/Stadtbahn. Aktuelles zum Projekt Merseburger Straße Mitte unter www.havag.com/Stadtbahn/Projekte/MerseburgerMitte/Allgemeines.

29.11.2022