Das Bild zeigt eine blonde junge Frau mit Brille, die eine rote Jacke mit dem Logo der Stadtwerke Halle trägt und einen Block unter dem Arm hat. Im Hintergrund wird befindet sich eine Bushaltestelle, die von zwei Personen in orangefarbenen Hosen gesäubert wird. Es ist Nacht und die Straßenlaternen leuchten hell.

Inhaltsbereich

Stadtwerke Halle Blog - Hinter den Kulissen

Werfen Sie in unserem Blog einen Blick hinter die Kulissen der Stadtwerke Halle! Unsere Autorinnen und Autoren nehmen Sie mit auf spannende Geschichten aus der gesamten Stadtwerke Halle-Welt.

Weniger Luft – mehr Pappe

Wie bekommt man mehr Kartons in die blaue Tonne? (Illustration: Agentur Kappa / Sarah Pertermann und Christiane Jeenel)

Sie haben sich wieder mal geärgert, dass die blaue Tonne voll ist? Bevor Sie die großen Kartons daneben stapeln oder eine zweite Tonne bestellen, können Sie mit ein paar Handgriffen alles in eine Tonne bekommen. Und so gehts: Trennen Sie zuerst Boden, Seitenteile und Deckel der Kartons voneinander. Einfaches Draufspringen oder Falten reicht oft nicht aus, denn Kartons können sich so schnell in der Tonne verkanten. Sparen Sie lieber Kraft und nutzen dafür ein kleines scharfes Cutter- oder Küchenmesser. Jetzt können Sie nach Belieben schneiden oder zerreissen. Ziel sollte es sein, möglichst kleine und flache Pappstücke in die blaue Tonne zu werfen. Denn wenn nichts verkantet oder sperrt, passen viel mehr Kartons in die Tonne. Das schafft zudem Ordnung und Sauberkeit am Müllcontainer.

Übrigens: Ganz große Pappkartons können Sie auch an einem unserer drei HWS-Wertstoffmärkte kostenlos abliefern.

08.09.2021