Inhaltsbereich

Hinter den Kulissen

Den richtigen Ton treffen

Die Firma Golem hat lange getüftelt, um den richtigen Grünton der Fliesen zu treffen.
Die Firma Golem hat lange getüftelt, um den richtigen Grünton der Fliesen zu treffen. Fotos: Felix Abraham/Iris Rudolph

Von Corinne Richert

Die Farbformel für die Glasur der typischen grünen Fliesen im halleschen Stadtbad haben unsere Vorväter mit ins Grab genommen. So musste die Spezialfirma Golem auch einige Brennversuche starten, um den Farbton in etwa zu treffen. Das war nicht ganz einfach und eine große Herausforderung. Doch am Ende ist es gut gelungen.

Eine Woche vor Wiedereröffnung der Frauenhalle war noch alles Baustelle.
Eine Woche vor Wiedereröffnung der Frauenhalle war noch alles Baustelle.

348 Fliesen am Überlauf der runden Schwimmhalle, die bei der Eröffnung des Bades 1916 für Frauen gedacht war, mussten erneuert werden. Der Grund: Aktuelle Bestimmungen für den Schwimmbadbetrieb erfordern einen ständigen Überlauf des Wassers. Dafür ist diese Fliesenkante bei der Eröffnung des Bades vor über hundert Jahren aber nicht ausgelegt gewesen, da es diese Bestimmung noch nicht gab. 

Alle Fliesen der abgerundeten Kante des Überlaufs wurden erneuert.
Alle Fliesen der abgerundeten Kante des Überlaufs wurden erneuert.

Doch nicht nur die Fliesen wurden seit dem Sommer erneuert, sondern auch die Badewassertechnik. „Wir standen vor der Herausforderung, im historischen Stadtbad zum einen die Technik auf den neuesten Stand zu bringen und zum anderen dem Denkmalschutz zu genügen“, so Nico Kanitz, Betriebsleiter der Bäder Halle GmbH und Projektleiter für die Bauarbeiten im Stadtbad. 

Gemeinsam setzen sich Stadt Halle, Stadtwerke Halle und die Bäder Halle GmbH seit Jahren für den Erhalt des Stadtbades ein. Ende 2010 war der Turm durch Einrüstung durch die Bäder Halle GmbH gesichert und 2014 dann die einsturzgefährdete Rabitzdecke der Frauenhalle saniert worden. Mit 1,1 Millionen Euro Sicherungsmitteln gefördert, konnten nun die Außenfassaden von Turm, Frauenhalle, Männerhalle sowie Wannenbad erneuert werden. Mit Restmitteln kann die Bäder Halle GmbH aktuell bis zum Jahresende 2017 noch eine Stützmauer im Hof, den Dachbereich über der Wannenabteilung sowie ausgewählte, stark sicherungsbedürftige historische Holzfenster sanieren. 

Die Fliesen im Detail.
Die Fliesen im Detail.

20.11.2017